Herbert GOMBLER
Diplom-Sportlehrer
Sporttherapeut
Kinesiologe


Wadgasserstraße 164
D-66787 Wadgassen


eMail: herbert-gombler@t-online.de









Sportlicher Werdegang

1949 - 1958 Fußballspieler SF Hostenbach
1954 - 1959 Leichtathlet TV Schaffhausen
1961 - 1968 Trainer Leichtathletik TV Hostenbach
1965 - 1973 Trainer Gewichtheben KSV Hostenbach
Die Jugend- und Juniorenmannschaft wurde drei mal Deutscher Mannschaftsmeister mit Deutschen Mannschafts-Rekorden.
Insgesamt wurden 112 deutsche Jugend- und Juniorenrekorde verbessert.
Die erste Mannschaft stieg fünfmal hintereinander bis in die Bundesliga auf.
Die von mir entdeckten Heber Gerd Kennel, Hartmut Daub und Mario Saia (TV Saarlouis) wurden Deutsche Meister, nahmen an Olympischen Spielen, Welt- und Europa-Meisterschaften sowie an unzähligen Länderkämpfen teil.
Sie waren die einzigen Saarländer, die in einem heimischen Verein deutsche Aktiven-Meister wurden.
Gerd Kennel drückte 1972 Juniorenweltrekord mit 153 kg.
1969 - 1974 Trainer der Deutschen Nationalmannschaft bei mehreren Länderkämpfen im Jugend-, Junioren- und Aktiven-Bereich im In- und Ausland
1971 Mitglied im biomechanischen Team der Deutschen Gewichtheber-Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften in Sofia (Bulgarien)
1972 Mitglied im Wettkampfstaab der Deutschen Gewichtheber-Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in München
1973 Trainer und Betreuer der Deutschen Gewichtheber-Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften in Madrid (Spanien)
1974 Mitglied im biomechanischen Team der Deutschen Gewichtheber-Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften in Verona (Italien)
1976 Gründung der Gewichtheberabteilung des TV Saarlouis
1977 Mitbegründer und erster Übungsleiter in den beiden ersten saarländischen Herzsportgruppen bei der BSG St. Ingbert und dem TV Völklingen
1985 Mitgründer der Gewichtheberabteilung des TV Schaffhausen/Saar
1985 - 1993 Der TV Schaffhausen errang in dieser Zeit insgesamt 55 deutsche Meisterschaften in allen Altersklassen, im Gewichtheben, Bankdrücken, Kraftdreikampf.
Es wurden acht offizielle Juniorenweltrekorde im Bankdrücken in den Gewichtsklassen bis 75 kg, 82,5 kg und 90 kg durch das Vereinsmitglied Rüdiger Riehm mit jeweiliger Dopingkontrolle aufgestellt.
1987 Beginn des Leistungstrainings Gewichtheben im Rahmen des Sportwissenschaftlichen Schwerpunktfaches Krafttraining/Gewichthheben an der Universität des Saarlandes.
Teilnehmerinnen waren auch die Studentinnen Susanne Gall, Silvia Weiland, Corinna Heinrich, Anne Klein, Christina Gombler, Petra Kappenstein/Prestl, die Jahre lang insgesamt etwa 20 mal an Welt- und Europameisterschaften für den TV Schaffhausen teilnahmen. Sie gewannen über 30 Deutsche Meisterschaften und stellten über 100 deutsche Rekorde auf.
1988 Trainer der Deutschen Frauengewichtheber Nationalmannschaft bei den Europameisterschaften in San Marino
2000 - heute Die von mir entwickelte und ausgebaute strukturelle und energetische Sporttherapie (SEST) wurde am Olympia-Stützpunkt Saarbrücken bisher u. a. bei der bekannten Leichtathletin Shanta Gosh angewandt.
Die Saison 2001 endete mit einem großen Leistungssprung im 400 m Lauf.
Sie war Mitglied der 4 mal 400 m-Staffel, die bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Edmonton (Kanada) die Silbermedaille errang.
Außerdem blieb sie während der ganzen Saison verletzungsfrei.
Von Mai bis Juli 2001 wurde der damals verletzte Speerwerfer Boris Henry von mir behandelt. Er konnte noch im gleichen Jahr bis in den Endkampf im Speerwurf bei den leichtathletik-Weltmeisterschaften in Edmonton vordringen.
Seit Februar 2001 wird Zehnkämpfer Lars Albert von mir mit SEST unterstützt. Seine große Leistungssteigerung wurde belohnt mit der Vize-Europameisterschaft im Zehnkampf der Junioren in Grossetto (Itatien). Seit dieser Zeit blieb es bis heute frei von nennenswerten Verletzungen.
Zusätzlich wurde die SEST bei einigen jungen Kaderathleten der Leichtathletik und dem Thriatlon eingesetzt.
Dem von mit mit SEST unterstützten Fußball-Regionalspieler Tobias Fick, SV Elversberg, gelang ein großer Leistungssprung, und er blieb in der ganzen Saison 2002/2003 verletzungsfrei).




Beruflicher Werdegang         Strechmaster         Impressum

eMail: Herbert Gombler
Stand: 28. Januar 2014